Richard Wagner

URL: livingwellinternational.com/?Wasser___Notwendigkeit_der_Wasseraufbereitung

Notwendigkeit der Wasseraufbereitung

Aus der vorher dargestellten Problematik ergibt sich - sofern man keinen Zugang zu unbelastetem Quellwasser hat - die Notwendigkeit der Wasseraufbereitung. Der Wasserpionier Viktor Schauberger hat die Problematik schon vor vielen Jahrzehnten erkannt:

"Solange der Mensch die organischen Zusammenhänge nicht gestört hatte und die Mutter Erde ihr Blut, das Wasser, dem Vegetationsleben noch im gesunden Zustande schenken konnte, war auch kein Anlaß, darüber nachzudenken, wie man gesundes Wasser auf künstlichem Wege, aber so wie die Erde es erzeugt, bereiten kann.
Heute aber, wo fast alle gesunden Quellen entweder versiegt sind, oder das Wasser schon an seinem Ursprung abgefangen und in falsch gebauten Rohrleitungen den Siedlungen zugeleitet wird, der Boden und die gesamte Tierwelt auf verbrauchtes, schales und daher ungesundes Wasser angewiesen sind, ja sogar schon für den menschlichen Gebrauch mit noch niederorganisierten Stoffanteilen behaftetes, unreifes Wasser aus dem Schoß der Erde gerissen oder gesundheitsschädliches, durch chemische Zutaten sterilisiertes Oberflächenwasser den Wohnstätten zugeführt werden muß, ist es hoch an der Zeit, Mittel und Wege zu finden, um Mensch, Tier und Boden vor dem Verfall zu schützen, der gesetzmäßig eintreten muß, wenn die Erde durch den inneren Zersetzungsprozess des Wassers, der durch die heutigen Wirtschaftsmaßnahmen bedingt ist, verdurstet.“

(Viktor Schauberger, zit. in Alexanderson: Lebendes Wasser..., S. 58)

Wir brauchen ein neues Bewußtsein vom Wasser

"Ohne ein neues Bewußtsein von dem geistigen Wesen des Wassers werden wir den uns geschenkten Lebensschauplatz nicht retten können.“
(Theodor Schwenk: Das Wasser, Element der Schwelle im modernen Bewußtsein)